Urlaubsregion Pyhrn-Priel


Pyhrn-Priel: So wie du
Die Berge entdecken und Herzlichkeit spüren im Alpenjuwel Oberösterreichs

Sie ahnen es: Früher waren wir richtig hinterwäldlerisch. Unsere Wilderer machten reiche Beute. Dass wir ein wenig versteckt liegen, hat uns unsere Einzigartigkeit erhalten und unser kulturelles Erbe bewahrt. Heute sind wir stolz auf unsere dick verschneiten Wälder im Nationalpark, auf die reichlich sprudelnden Quellen, die munteren Bäche in weißem Felsbett, die erhabenen Gipfel hoch über enzianübersäten Wiesen. Danke können wir sagen, dass uns das alles geblieben ist – intakt und wertvoll.

Ob Wandern, Bergsteigen, Golfen, Radeln, Ski fahren, Langlaufen, Winterwandern, Maibaumkraxeln, Erntedankfeiern oder einfach nur Innehalten: In Pyhrn-Priel im südlichen Oberösterreich werden Sie verstehen, was es heißt, im Juwel der Alpen zu sein.
 
Winter im Alpenjuwel Oberösterreichs
Dick verschneite Kalkgipfel, ein Paradies für Wintersportler und herzliche Gastgeber: In der Sportarena Pyhrn-Priel kommen sportlich Aktive und Genussurlauber voll auf ihre Rechnung.

Auf die Brettln – fertig – los!
Das Skigebiet Hinterstoder begeistert vor allem geübte Skifahrer. Sportskanonen, die die Hannes Trinkl Weltcuppiste mit Bravour gemeistert haben, finden in der neuen Inferno-Piste mit bis zu 70 Prozent Gefälle die nächste Herausforderung. Auf den Panoramapisten genießen Wintersportler eine atemberaubende Aussicht auf Großen Priel, Kleinen Priel und Spitzmauer.

Familien und Genussskifahrer wiederum kommen im Naturschneeparadies Wurzeralm auf ihre Kosten. Auf 1.400 Metern Seehöhe bietet das Hochplateau eine Pistenwelt für Anfänger, aber auch Fortgeschrittene. Der höchste Punkt, das Frauenkar, liegt auf 1.870 Metern und bietet einen traumhaften Ausblick auf die umliegenden Zweitausender und das Tal. Darüber hinaus begeistert die sonnige Gammeringabfahrt und die schnellste frei stehende Standseilbahn Europas, die in nur 7 Minuten 600 Höhenmeter zurücklegt.

Sunny Kids Parks für die Skistars von morgen und gemütliche Sonnenterrassen finden sich sowohl in Hinterstoder als auch auf der Wurzeralm. In den urigen Hütten verwöhnen regionale Köstlichkeiten, wie himmlische Kasspatzen und süße Germknödel, den Gaumen. Wer seinen Fahrstil verbessern will, der ist bei den örtlichen Skischulen bestens aufgehoben.

Naturgenuss abseits der Skipiste
Naturliebhaber gehen auf Tourenskiern durch pulvrigen Tiefschnee. Langlaufbegeisterte schätzen die 120 Kilometer bestens gespurten Loipen in vier Höhenlagen. Neben den klassischen Loipen und Skating-Spuren bietet die Biathlon-Langlaufarena Pyhrn-Priel-Rosenau ein Kompetenzzentrum für den nordischen Wintersport. Darüber hinaus warten 100 Kilometer Winterwanderwege darauf, zu Fuß oder mit Schneeschuhen entdeckt zu werden. Romantiker erfreuen sich bei eine Fahrt mit der Pferdekutsche. Warm eingepackt geht es dabei durch weiß gezuckerte Bergwälder. Bei einer geführten Tour entdecken Abenteuerlustige die Region beim Eisklettern, einem Tandemflug oder einer geführten Skitour. Und lustige Stunden garantiert mit Sicherheit eine zünftige Rodelpartie.

Gelebtes Brauchtum im Advent
Ein unverfälschtes und besinnliches Erlebnis ist der Advent: Die Berge sind mit einer weißen Schneedecke überzogen und überall duftet es nach Tannenreisig und Weihrauch. Besondere Einblicke in die Traditionen erhalten Urlaubsgäste beim traditionellen Niglo-Umzug in Windischgarsten. Dabei ziehen verschiedenste Gestalten in historischen Gewändern und mit Masken durch den Ort. Dieser uralte Brauch wird seit Generationen weitergegeben und wurde zum UNESCO-Kulturerbe ernannt. 
 
Sommer im Alpenjuwel Oberösterreichs
Imposante Berggipfel, saftig grüne Almwiesen und eine Landschaft wie im Bilderbuch: Auch im Sommer warten frische Bergluft und echte Gemütlichkeit.

Inmitten von weichen Wiesenmatten, glitzernden Gebirgsseen und hohen Gipfeln kommen Naturliebhaber und Genussurlauber voll auf ihre Kosten. Bei einer Wanderung auf die Alm, wo Gäste nicht nur vom Hüttenwirt, sondern auch vom Duft nach süßem Kaiserschmarrn begrüßt werden. Bei einer Entdeckungstour durch den Nationalpark Kalkalpen, wo der Luchs umherstreift und der Adler seine Kreise zieht. Beim Raften, Kanufahren oder Canyoning in türkisfarbenen Flüssen und rauschenden Bächen. Eine Reise in die Urlaubsregion Pyhrn-Priel hat viele Überraschungen zu bieten. Und bald steht fest: Ist man erst einmal da, möchte man am liebsten länger bleiben.

Facettenreich in der Sportarena
Wer hoch hinaus will, ist in der Sportarena Pyhrn-Priel bestens aufgehoben. Knapp 600 Kilometer markierte Wanderwege in allen Schwierigkeitsgraden, von Spaziergängen bis hin zu anspruchsvollen Klettersteigen, werden Ihnen hier geboten. Bei einer Erkundung hoch zu Ross geht es zu aussichtsreichen Berggipfeln – Lagerfeuerromantik und Cowboyfeeling inklusive. Auf Mountainbiker warten unvergessliche Panoramarouten zu Almhütten, auf Genussradler gemütliche Rundkurse zu Postkartenmotiven. Speediges Vergnügen garantieren der Alpine Coaster, eine volle Alpenachterbahn mit Kreisel, Steilkurven, Jumps und Wellen, und eine der längsten Sommerrodelbahnen Europas. Beim Golfen, umgeben von einem imposanten Bergpanorama, ist Konzentration angesagt. Zugegeben: bei dieser Kulisse nicht unbedingt einfach.

Die Berge entdecken & Herzlichkeit spüren
Die Region hat ihre Ursprünglichkeit und Authentizität beibehalten. Und das erkennt man sofort. Am herzlichen Empfang, wenn Wanderer sich erschöpft aber zufrieden auf die Sonnenbank vor der Almhütte sinken lassen. An der Begrüßung, wenn Gäste nach einem Tag an der frischen Luft zurück ins Quartier kommen. Und man schmeckt sie: am knusprigen Bauernbrot und am Germstriezel nach altem Hausrezept.

Mehr Urlaub mit der Pyhrn-Priel AktivCard
Genießen Sie zwischen Mitte Mai und Mitte Oktober zahlreiche Attraktionen und Ausflugsziele der Urlaubsregion Pyhrn-Priel zum Nulltarif! Denn mit der Pyhrn-Priel AktivCard stehen Ihnen gut 40 Gratis- und 20 Bonusleistungen kostenlos zur Verfügung – und das vom Anreise- bis zum Abreisetag. Ob Museen, Bäder, geführte Wanderungen oder Freifahrten mit den Bergbahnen Wurzeralm, Höss und Wurbauerkogel – alles ist inklusive, und das so oft Sie möchten! Das Beste – die attraktive Gästekarte gibt es bereits ab einer Übernachtung in einem der mehr als 180 Partnerbetriebe gratis und direkt vom Vermieter!

Diese Seite teilen